Strahlentherapie 2019-03-15T13:59:37+01:00

Strahlentherapie

Unsere Strahlentherapie-Praxen verfügen über modernste Strahlentherapie-Anlagen des Weltmarktführers Varian. Dank modernster Technik sind wir in der Lage, die neuesten Strahlentherapieverfahren anzuwenden und können selbst komplexeste Tumorerkrankungen hochpräzise, effizient, schonend und deutlich schneller als bisher behandeln. Dazu nutzen wir Strahlentherapieverfahren wie die konformale Bestrahlung mittels Multileafkollimation, die Intensitätsmodulation, Atemgating, die Rapid Arc/VMAT oder die Stereotaxie bzw. Radiochirurgie.

Die Strahlentherapie ist heute eine der wichtigsten Behandlungsmethoden gegen Krebs. Zwischen 50 und 60 Prozent aller Tumorpatienten bekommen heute eine Bestrahlung, viele Tumorarten lassen sich mit der Strahlentherapie auch in fortgeschrittenen Stadien behandeln.

Die Behandlung mit energiereichen Strahlen wirkt im Gegensatz zu einer Chemotherapie nicht auf den ganzen Körper (systemisch), sondern lokal – dort, wo sich der Tumor im Körper befindet. Ziel der Behandlung ist es, die Tumorzellen zu zerstören.

Die Strahlentherapie kann vor oder nach einer Tumoroperation eingesetzt werden, aber auch allein, etwa wenn eine Operation nicht möglich ist. Häufig wird eine Strahlentherapie in Kombination mit einer Chemotherapie (Radiochemotherapie) angewendet. Eingesetzt wird sie auch, um die Lebensqualität von Krebspatienten zu verbessern sowie Schmerzen und andere Beschwerden zu lindern.

Nicht nur im Kampf gegen bösartige Tumoren kommen Strahlen zum Einsatz. Auch bei einer Reihe chronisch-entzündlicher Erkrankungen des Bewegungsapparats wie Arthrose, Schulterschmerzen, Tennisellenbogen oder Fersensporn wird die Strahlentherapie angewandt. Die eingesetzte Strahlendosis ist dabei jedoch wesentlich geringer als bei der Krebsbehandlung, sodass kein Gewebe abgetötet wird. Mit dieser Reizbestrahlung sollen Entzündungsprozesse gehemmt und Schmerzen gelindert werden.